Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft - Prof. Dr. Inka Mülder-Bach
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Symposion "Farben der Prosa"

24. bis 25. Juli 2013

04.07.2013

Farben der Prosa Poster In der entzauberten Welt der Moderne herrscht
bekanntlich die Prosa. Nicht nur Hegel versieht diese
Diagnose mit einer chromatischen Pointe:
Er assoziiert die Prosa der Philosophie als moderner
Form des Wissens mit der Farbe grau und hebt sie so von
der farbenfrohen Welt der Poesie ab. Ausgehend von
diesen gattungs- und farbtheoretischen Überlegungen
befasst sich das Symposion mit den Farbgebungen
der literarischen Prosa des 19. und 20. Jahrhunderts.
Wie und in welchen Farben reagiert sie auf die
Prosaisierung der Welt? Und inwiefern refl ektieren
literarische und nichtliterarische Prosatexte gerade
über ihre Farbsemantiken – die ‚grünen Stellen‘, ‚bunten
Steine‘, purpurnen Worte und vergilbten Zeichen – ihre
prosaische Verfasstheit?

Wir bitten um verbindliche Anmeldung
bis zum 21.07.2013 unter:
farbenderprosa@germanistik.uni-muenchen.de

Downloads